Prinzipien

Die Bunkai Blaupause Teil 1

Ein einfacher Rahmen für die Anwendung der Katas des Karate in der praktischen Selbstverteidigung. Das soll die Bunkai Blaupaue von Jesse Enkamp leisten. Mach dir selbst ein Bild. Teyaku hat zugeschlagen! […]

By | 2017-12-20T10:51:11+00:00 Dezember 6th, 2017|7 Comments

Uke Waza – Das größte Missverständnis im Karate

Stellt man in der Karate-Szene die Frage „Was bedeutet der Begriff Age Uke“? so erhält man meistens dieselbe Antwort, „Na das ist die Block-Technik zur oberen Stufe“. Oft hört man auch Aussagen wie „Wenn man mit einem Oi Zuki Jodan angegriffen wird, dann blockt man diesen natürlich mit dem Age Uke“. Wenn ich an das Karate Training denke, welches ich als Kind genossen habe, dann fallen mir noch unzählige solcher Aussagen ein. Da mein Weg im Karate in einem durchaus traditionellen Dojo begann, waren neben Kihon und Kata, verschiedenste Kumite Formen wie zum Beispiel Kihon Ippon Kumte und Sanbon Kumite mein grauer Alltag. Wenn ich heute darüber nachdenke, was [...]

By | 2017-11-07T13:48:56+00:00 August 30th, 2017|1 Comment

Vom Klatsch und Tratsch der Meister… Teil 2

Heute kommen wir zum zweiten Teil des Interviews mit Chris Thomas. Wieso ist Kata Training wichtig und Wie past Kyusho in die Kampfkünte? Nils: Kyusho Jitsu, Tuite und Kata haben eine sehr enge Verbindung. Was ist mit all denen, die keine Kata trainiere? Wie Jiu Jitsu...,Krav Maga usw.? Warum sollten auch sie z.B. die Kata Naihanchi  üben? C.T.: Lass mich zuerst einige Dinge zuvor sagen. Erst möchte ich wiederholen, was Sensei Dillman immer wieder gesagt hat: "Leute die keine Kata üben, kriegen es nicht." Sie haben es schwerer die "Kunst" zu erlernen. Sie sehen die tieferen Zusammenhänge nicht. Sie haben die Einstellung mit der sie arbeiten, aber sie sehen nicht, [...]

By | 2017-11-07T13:54:01+00:00 Juni 14th, 2017|0 Comments

Was ist Zanshin?

Henning Wittwer stellt uns seine detaillierte Interpretation von Zanshin vor. Zanshin ist nämlich mehr als Aufmerksamkeit nach der Technik! Zanshin ist die gesteigerte Aufmerksamkeit nach einem Angriff. So wurde es mir beigebracht. Sei nach einem Angriff aufmerksam und bereit wieder anzugreifen! Diese Erklärung hat mir eigentlich immer gereicht. Wie drückte sich dieses Zanshin nach außen aus? Korrekter Abstand nach dem Schlag, korrekte Position zum Gegner, Schutz gegen mögliche Konter und vor allem das Vermögen weiter zuzuschlagen, oder zu reagieren. Die direkte Übersetzung war für mich also Aufmerksamkeit. Nur allein darauf zu kommen, dass diese Übersetzung überhaupt nicht Japan-Like ist, kam mir gar nicht in den Sinn. Nun ja, bis [...]

By | 2017-11-07T14:04:33+00:00 April 3rd, 2017|0 Comments

Schnell – Hart – Oft

Wenn ich etwas Zeit habe, surfe ich gerne im Internet, und versuche immer wieder ein paar neue Ideen für mein Training aufzugreifen. Den Geist offen halten, oder so könnte man sagen. Dabei liegt mein größtes Interesse natürlich bei der Anwendung von Karate Techniken und ihre optimale Umsetzung. Ein erheblicher Teil der realistischen Umsetzung von Techniken liegt sicher in ihrer Geschwindigkeit. Wir haben alle mal in der Schule gelernt, dass Kraft auf Masse und Geschwindigkeit beruht, und da wir nicht während der Ausführung einer Technik plötzlich mehr wiegen (= mehr Masse) ist wohl Geschwindigkeit der wichtigere Faktor, da dieser trainierbar und somit veränderbar ist. Es liegt quasi in unserer Hand. [...]

By | 2017-03-29T09:23:50+00:00 März 29th, 2017|0 Comments

Eine Analyse zum geraden Fauststoß

Thomas Kuclo gibt uns einen Einblick in eine mögliche Analyse des geraden Fauststoßes. Neben einer Beschreibung der Technikausführung wird auch besonderes Augenmerk auf eine korrekte Fauststellung gelegt. Thomas Kuclo von Shaolin-Kempo-Karate.de Der Fauststoß oder auch Tsuki ist vermutlich die erste Technik die Neu-Einsteigern in die Kampfkunst gezeigt wird. Natürlich unter Berücksichtigung von zahlreichen Varianten und Stilrichtungen. Nur um ein paar Beispiele zu nennen: Ausführungen aus einem geschlossenen Stand (Heisoku-Dachi), leicht geöffnetem, schulterbreitem Stand (Heiko-Dachi) oder aus dem „Reiterstand“, dem Kiba-Dachi, sind ebenso anzutreffen wie Ausführungen aus dem Uchi Hachiji Dachi sowie anderen Ständen. Oder es wird einfach geschlagen. Sowas gibt es natürlich auch.  ;-)  Im Weiteren möchte ich mit [...]

By | 2017-11-07T14:07:21+00:00 März 23rd, 2017|1 Comment

Meotode: Die verheirateten Hände

Es gibt viele Konzepte im Karate, einige bekannte, einige weniger bekannt. Oftmals steht Karate im Ruf nicht als realistisches Kampfsystem bestehen zu können. Teilweise begründen diese Vorwürfe auf der Tatsache, dass einige dieser Konzepte nicht verstanden werden, oder einfach nur "unpraktisch“ umgesetzt werden. Hikite, das „zurückziehen der Hand“, die fehlende Deckung und andere seltsam anmutende Konzepte tragen zu diesen Vorwürfen bei. Ein weitgehend unbekanntes Konzept ist das sogenannte Meotode, der gleichzeitige Einsatz beider Hände. Chibana Choshin mit Meotode Meotode (夫婦手) könnte als „Ehemann und Ehefrau Hand“ oder eben als „verheiratete Hand“ übersetzt werden. Diese Übersetzung weist klar auf den gemeinsamen Einsatz der beiden Hände hin. Es gibt [...]

By | 2017-03-16T08:19:20+00:00 Februar 18th, 2017|0 Comments