Naihanchi Boxing Drill für mehr Schlagvariation

2019-01-30T11:15:14+00:00

Schlagen ist einfach. Schlagen geht mit der Faust und am besten voll auf die Zwölf. EASY PEASY! Doch, dass Schlagen viel variantenreicher sein kann, wissen wir heute natürlich auch. Dieser kleine Boxing Drill ist der Naihanchi Shodan aus dem Ryukyu Kempo entlehnt und kann als Soloform, Partnerform, Pad-Form, am Heavy Bag, am Wooden Dummy und sicher noch in anderen Trainingsformen trainiert werden.

Nutzen des Drills

Der Naihanchi Boxing Drill ist eine Methode, um alle Schlagtechniken und Variationen der Naihanchi Shodan in einem flüssigen Drill abzudecken. Er kann als ein sehr einfaches Schattenboxen (wie unten im Video), mit Schlagpolstern, am Sandsack oder am Partner direkt trainiert werden. Wie jeder Drill ist auch dieser Drill eine Übungsmethode, also lernt den Drill, verinnerlicht die Schlagvarianten und dann vergesst den Drill wieder. 

Durchführung des Drills

Die Reihenfolge der Schläge ist eigentlich willkürlich, jedoch hat sich diese Reihenfolge als flüssig erwiesen. Sie geht wie folgt (Start mit links): Back-Fist (l), Hammer-Fist (r), Knöchel (l), Handrücken (l), Faust (r), Ellenbogen (r), Gedan-Barai (bzw. Gedan-Zuki) (r), Haken (bzw. Kage-Zuki) (l), Upper-Cut (r).

 

Anmerkungen zum Drill

Die Körperbewegung ist eine Ganzkörper-Rotation. Die Waffe (Faust, Ellenbogen) bewegt sich nie isoliert, sondern immer im Verbund der Ganzkörper-Rotation. Die Energierichtung ist in der simplen Version immer positiv und nie gesplittet. Das kleine Video zeigt die mögliche Soloform in seiner grundlegensten Variante. Es werden nur die Schlagvariationen mit der zugehörigen positiven Körperrotation gezeigt. Dieser Drill lässt sich zu meiner großen Freude noch erheblich erweitern.

Wenn euch dieser Drill interessiert, dann schreibt es doch in die Kommentare. Dann kann ich zu den unterschiedlichen Trainingsformen und möglichen Anwendungen und in Bezug auf realistische Szenarien weitere Ausführungen schreiben. 😀

/Viel Spaß beim trainieren

B.

Leave A Comment

*

18 Shares
Teilen18
Twittern
+1