Kyusho mit erhöhter Intensität

Die Aufgabe der Angreifer war es, mit voller Kraft sowie in Bewegung die Angriffe auszuführen. Wie Du sehen kannst, ist es durchaus möglich die Punkte auch in Bewegung und bei kraftvollen Angriffen zu nutzen bzw. bei Schlageinwirkung auch zu treffen!!! Bitte verwechsel das aber nicht mit SV. In der SV Situation spielen noch viele weitere Faktoren eine entscheidende Rolle. Jedoch ist der Weg dorthin genau dieser.

Wieso erzähle ich dir das?

Kyusho ist für viele etwas Myteriöses. Kaum jemand kann sich vorstellen einen kleinen Punkt in Bewegung und unter Druck gesetzt zu treffen. Dann kommt auch noch dieses ganze chinesische und östlich mystifizierte Gedankengut über Energie, Chi und Meriadiane dazu.

Kein Wunder, dass Kyusho für den Kampf ungeeignet scheint.

So ist es aber nicht.

Es kommt auf das Training an. Du wirst in dem gut, was Du trainierst. Und bei Kyusho kommt es ganz stark auf das WIE an!

Ich habe nichts gegen ein fundiertes Wissen oder die feinsten Facetten der Kyusho Theorie. Natürlich gehört es dazu. Doch zu wissen, wann man die Theorie braucht und was davor kommen muss, gehört ebenfalls dazu.

Kyusho ist ein Handwerk!

Es will benutzt werden, nicht erdacht. Die Theorie leitet sich aus der Praxis ab und nicht umgekehrt.

Also heißt es Anwenden, Anwenden, Anwenden.

Wenn die Anwendung dann steht, heißt es Intensität steigern, steigern, steigern.

Wenn das passiert ist, steht die Grundlage um über sein Tun nachzudenken, also für die Theorie!

Die Voraussetzung hierfür liegt natürlich im korrekten Training des Kyusho Jitsu und Tuite. Fähigkeiten und Sensitivität müssen geschult werden. Der Realitätsbezug im regulären Training darf nicht untergehen! Nicht zuletzt solltet Ihr natürlich den richtigen Instruktor zur Hand haben. 😉

Wie mit allem Guten, braucht es auch hier harte Arbeit. Kyusho ist keine Wochenend-Thematik für schnellen Erfolg.

Jedoch richtig trainiert, wird es deine Kampfkunst für immer bereichern.

/Train hard

 

By | 2017-03-16T22:54:36+00:00 Februar 14th, 2017|2 Comments

2 Comments

  1. […] Zum Beispielt poste ich diesen Beitrag: Kyuho mit erhöhter Intensität […]

  2. benn 16. März 2017 at 21:09 - Reply

    Always interesting: the attacker is stopping his attack. Leaving plenty of time for the strikes

Leave A Comment

*

0 Shares
Teilen
+1
Twittern