Basty´s 1. Kyusho Knock Out

Man muss doch verrückt sein, wenn man sich freiwillig KO schlagen lässt, oder? Schau dir an, wie ich voll auf die Matte gehe.

Wenn Du dich mit Kyusho beschäftigst, dann ist das KO irgendwann eine notwendige Erfahrung, die man machen kann. Ich habe diese Erfahrung jetzt gemacht und möchte ein bisschen was dazu erzählen. Begleite mich durch meinen 1. Kyusho Knock Out. Die Erfahrung gemacht zu haben, macht es aber nicht weniger verrückt. Ich bin absolut durchgeknallt. Ich stehe dazu. 😉

Kleine Videoanalyse

Wann: 09.04.2016

Wo: Seminar 3. Niveau Kyusho Jitsu in Augsburg

Wer: In den Hauptrollen Sebastian Lämmle und Ich

Wie: Das will ich nicht verraten. Wenn es dich interessiert, dann solltest Du ein Seminar besuchen 😉

Warum: Ich wollte wissen, wie es sich anfühlt. Begeisterung für das Thema. Vertrauen in Sebastian.

Kommen wir zum eigentlich Spannendem. Was ging in mir vor, bevor, als und nachdem ich getroffen wurde.

#1 Das Offensichtliche

Was ist offensichtlich an dem Video. Oder anders, was siehst Du?

Ich stehe vor einem Typen (ein echt netter Typ übrigens ^^), er sagt mir ich soll mich so hinstellen und BOOOM. Die rechte Hand trifft mich vorne am Kopf, die linke Hand trifft mich hinten am Kopf und ich falle. Im Anschluss richtet er mich auf, massiert meinen Nacken und klopft mir auf der Hüfte rum. Immer wieder erkundigt er sich nach meinem Wohlbefinden.

Video vorbei. Der ganze Spaß hat nicht einmal 60 sec gedauert.

Was Du nicht siehst? Ich lasse dich in meine Blackbox schauen. Was passiert vor, während und nach dem Schlag in meinem Kopf? Was für Gedanken schwirren umher? Eines kann ich dir schon sagen, es hat nichts mit dem Offensichtlichen „einem wird schwarz vor Augen“ zu tun und „man wacht am Boden wieder auf“.

#2 Meine Gedanken vor dem Treffer

Basti steht vor mir mit etwas erstem Gesichtsausdruck. Ich sehe es und sofort schießt mir ein Gedanke durch den Kopf. Wieso?! Wieso schaut er so ernst? Macht er sich Sorgen, ist er einfach nur konzentriert, muss ich Angst haben? Da ich erstmal keine Antworten auf die Fragen bekommen kann, schiebe ich sie beiseite. Ich entscheide mich einfach dafür keine Angst zu haben. Ich vertraue Basti als Person und ich vertraue auf meine Fertigkeiten.

Es macht Boom.

#3 Meine Gedanken während dem Treffer

Was hat mich denn da getroffen. Schon irgendwie intensiv aber da hab ich schon härtere Schjäge abbekommen. Kann es das echt gewesen sein? Er hat sicher etwas falsch gemacht.

#4 Meine Gedanken Knock Out

Der Basti hat sich so eine Mühe gegeben. Ja, der Schlag war schon intensiv aber KO ist doch anders. Soll ich ihm zuliebe hinfallen, immerhin ist er ja ein Kyusho Meister. Ich könnte sicher auch stehen bleiben, beweg deinen linken Fuß einfach zurück und fang dich ab. Aber ich könnte mich auch hinlegen. Es ist sicher viel bequemer sich jetzt einfach kurz auf den Boden zu legen. Na gut, ich lege mich hin, ganz langsam und bedacht. Ein Bein nach dem anderen und dann hinsetzen.

#5 Meine Gedanken, nachdem ich mich hingesetzt hatte

Puh, es dreht sich doch schon echt viel. Aber es geht mir gut, wieso fummelt Basti denn so viel an mir rum. Er muss doch gemerkt haben, dass das KO nicht richtig funktioniert hat. Nun gut, soll er sein Programm druchziehen. Schaden tut es ja nicht.

Merks Du was?

Das Video und meine Gedanken passen überhaupt nicht zueinander. Als ich das Video gesehehn hatte, kam es mir so vor als ob zwei gänzlich unterschiedliche Situationen geschehen waren. Das auf dem Video passte einfach überhaupt nicht zu meiner Vorstellung. Ein wirklich komisches Gefühl. Auch hätte ich schwören können, dass die ganze Situation mindestes 2 Minuten gedauert hatte. Das Fallen kam mir wie eine Ewigkeit vor aber eigentlich bin ich gefallen wie ein Stein.

Total seltsam. Eine Erfahrung, die es für mich echt Wert war, gemacht zu werden. Aber als alltägliche Praxis bräuchte ich es nicht.

#6 Was das Video auch nicht zeigt

Als ich wieder vollkommen klar war, haben Basti und ich über mein Erlebnis gesprochen. Wie fühle ich mich jetzt? Wie hatte es sich angefühlt? Was glaubte ich, was passiert war?

Darüber zu sprechen, tat unheimlich gut. Es gab mir auch das Gefühl, nich einfach nur als Dummy umgehauen worden zu sein. Es war ein Erfahrungsaustausch auf Augenhöhe, wo beide Parteien voneinander profitiert hatten.

Auch Bock auf diese Erfahrung?

Falls es dich auch reizen sollte, las dir gesagt sein, überstürze nichts. Ich habe 1 Jahr gebraucht um mich zu trauen. Dass ich mich überhaupt getraut habe, lag zum einen an meinem großen Interesse und zum anderen an dem echten Vertrauen, das ich Basti entgegenbringen konnte.

/Respekt

By |2017-03-16T08:15:19+00:00Februar 12th, 2017|3 Comments

3 Comments

  1. […] Deine Erfahrungen doch bitte mit uns. Falls du dich für meine 1. Erfahrung im Kyusho Jitsu und mein 1. Kyusho KO interessiert, habe ich Dir die Artikel […]

  2. […] mich dem doch recht kontroversen Thema Kyusho Knock Out. Und wenn Du jetzt erwarten solltest, dass ich mich mal wieder die ganze Zeit auf dem Boden aufgehalten habe, […]

  3. […] Achja, mich hat er übrigens auch schon einmal K.O. gehauen. Für dich habe ich es sogar in einem kleinen Artikel dokuemntiert; Mein 1. Kyusho K.O. […]

Leave A Comment

*

Teilen
Twittern
+1
0 Shares